+49 211 545 942 50 support@webutissimo.eu

Die Frage, wie eine Leadgenerierung für das Jahr 2021 geplant werden soll, beschäftigt momentan sehr viele Geschäftsführer und Inhaber eines Geschäfts oder KMUs. Bestimmt machst auch du dir Gedanken, wie Du Leads digital generieren kannst. Was aber sind die Maßnahmen, die du jetzt und über die freien Tage treffen solltest, damit dein Jahr 2021 nicht nur schön, sondern auch mit vielen neuen Leads starten kann?

Der Unterschied zwischen einem Lead und einem qualifizierten Lead

Nutzen wir an dieser Stelle ein Bildnis. Wenn du ein Tierliebhaber und auf der Suche nach einem für dich passendem Haustier bist, dann wirst Du unter Umständen nicht wirklich glücklich sein, wenn dir dein bester Freund eine wunderschöne Theraphosa blondi, also eine riesengroße Spinne schenkt. Grenzt Du dagegen die Suche nach dem passenden Haustier auf den Bereich einer Katze oder eines Hundes ein, werden dir bestimmt schon bessere Angebote unterbreitet, wenn du zum Beispiel deine Suche auf die Rasse Yorkshire Terrier eingrenzt. Du verstehst bestimmt, worauf ich hinaus möchte.

Bei der Leadqualifizierung ist es sehr wichtig, im Vorfeld genauer darüber nachzudenken, wie stark du deine Zielgruppe eingrenzen möchtest. Ist deine Zielgruppe hier nur auf „Personen, die online sind“ eingegrenzt, wirst du sehr viele Leads generieren können. Du wirst aber selber sehr schnell merken, dass hier der Grundsatz „Masse vor Klasse“ gilt. Also geht es darum, deine Leadgewinnung einzugrenzen. Suchst Du jetzt nach Personen, die online sind und in der Umgebung von Düsseldorf wohnen, könntest du als Besitzer eines Restaurants zum Beispiel schon sicher gehen, dass diese Zielgruppe auch problemlos in der Lage ist, dein Restaurant binnen einer Fahrzeit von unter 60 Minuten zu erreichen. Denn was bringt dir ein finanziell gut aufgestellter Lead aus München? Dieser wird nicht nur um dein Restaurant zu besuchen die 5-6 Stunden Fahrzeit auf sich nehmen. Wenn du noch bei der Online Leadgenerierung darauf achtest, dass du zum Beispiel als Inhaber eines veganen Restaurants genau diese Zielgruppe ansprichst, wird zwar die Anzahl deiner Leads geringer, dafür aber die Wahrscheinlichkeit, dass diese Leads auch wirklich dein Restaurant besuchen, noch höher.

Also solltest du dir die Frage stellen, wie stark du deine Zielgruppe eingrenzen möchtest, da die Qualität der Zielgruppe zwar zunimmt, die Quantität der erreichten Leads aber stark absteigend sein kann.

Welche Plattformen solltest du für deine Generierung von Leads nutzen?

Ob deine Leadgenerierung nur B2B ist, oder aber auch die privaten Leads, also der B2C Bereich eine wichtige Rolle einnimmt. Wichtig ist, dass du dort zu finden bist, wo sich deine Kunden aufhalten. Das ist in der Regel natürlich oberflächlich das Smartphone zu erwähnen, aber das sollte in der heutigen Zeit schon klar sein. Ob du jetzt direkt alle Social Media Kanäle bespielst, was natürlich einen entsprechend hohen Zeit- und auch Geldaufwand mit sich bringt, musst du anhand deiner Zielgruppe in Erfahrung bringen. Ebenso die Frage, ob eine Webseite, ein Bot für Messenger, WhatsApp, Telegram oder aber eine App für deine Lead Kunden den gewünschten Nutzen bringt, wäre ebenso wichtig herauszufinden.

Bei all diesen Fragen können wir dir als Online Agentur behilflich sein und stellen Dir gerne in einem kostenlosen Beratungsgespräch unser Konzept vor.

Klicke hier und bewerte den Post!
[Total: 1 Average: 5]
close
1

Hallo 👋
Schön, dich hier zu sehen.

Trag dich ein, um jeden Monat tolle Inhalte zum Thema Messenger-Marketing in deinen Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.